Private Pflegeversicherungen

Vergleichen

Notwendige Angaben in den Rechner eintragen

Wechseln

Wählen Sie Ihren passenden Tarif
und füllen Sie die Dokumente aus

Sparen

Durch den wechsel können Sie bares Geld sparen

Pflegezusatzversicherung - Versorge für das Alter

Immer mehr Menschen werden mit zunehmendem Alter pflegebedürftig. Statistiken zeigen, dass die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland kontinuierlich steigt. Es wird geschätzt, dass es bis 2030 rund 50 Prozent mehr Pflegefälle gibt. Um im Alter die nötige Hilfe zu bekommen, ist eine private Pflegeversicherung sinnvoll. Damit schützt man sich vor den finanziellen Folgen einer Pflegebedürftigkeit, die neben dem Alter auch durch einen schweren Unfall oder eine Krankheit ausgelöst werden kann. Nutzen Sie den kostenlosen Pflegeversicherungs-Vergleich von jetzt-sparen.de um einen passenden Tarif zu finden.

Leistungen einer Pflegeversicherung

Die private Pflegeversicherung dient als Ergänzung zur gesetzlichen Absicherung. Da die Sozialversicherung nur teilweise die Kosten bei einem Pflegefall übernimmt, ist es sinnvoll, zusätzlich eine private Pflegezusatzversicherung abzuschließen. So werden nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihre Angehörige vor hohen finanziellen Belastungen geschützt. Welche Leistungen genau übernommen werden, hängt von der Wahl der Pflegeversicherung ab. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Modelle der Pflegezusatzversicherung: Pflegekostenversicherung, Pflegetagegeldversicherung und Pflegerentenversicherung.

Die Pflegekostenversicherung

Die Pflegekostenversicherung greift immer dann ein, wenn die Pflichtversicherungen die Kosten nicht übernehmen. Für die tatsächlich entstandenen Belastungen müssen der Versicherung entsprechende Rechnungen vorgelegt werden. Die Kostenerstattung ist vom Pflegegrad und dem vereinbarten Höchstbetrag abhängig.

Die Pflegetagegeldversicherung

Im Gegensatz zur Pflegekostenversicherung basiert die Pflegetagegeldversicherung nicht auf den tatsächlich entstandenen Kosten. Vielmehr bekommt der Versicherte für jeden Tag seit der Pflegebedürftigkeit einen festen Geldbetrag ausgezahlt. Die Höhe der Auszahlung richtet sich nach dem Pflegegrad. Die volle vereinbarte Summe wird meist erst ab Pflegegrad 5 ausgezahlt. Davor erhält der Versicherte einen bestimmten Prozentsatz des Tagegeldes. Das Tagegeld ist frei verfügbar und von keinen weiteren Bedingungen abhängig.

Die Pflegerentenversicherung

Die Pflegerentenversicherung stellt eine Form der Lebensversicherung dar. Nachdem über Jahre hinweg Geld in die Versicherung eingezahlt wurde, bekommt der Versicherte bei einer Pflegebedürftigkeit eine monatliche Rente ausgezahlt. Die Höhe der Rente richtet sich genau wie bei den anderen Pflegevorsorgen nach der Pflegestufe Je höher der Pflegegrad, desto höher die ausgezahlte Summe.

TIPP: Insbesondere günstige Tarife greifen erst in höheren Pflegestufen. Für einen umfassenden Schutz sollten Sie darauf achten, dass Ihre Pflegezusatzversicherung Leistungen in jeder Pflegestufe anbietet. 

Aktuelle Informationen Versicherungen